Presse & News

2009

» Bauern Zeitung – 25. Juni 2009
 Eine würzige Idee: Brot mit Innviertler
 Geschmack.

Anbauveranstaltung 2015

Bereits zum 7. Mal fand am 25.Feb. der Informationsabend für unsere Vertragslandwirte statt. Primär geht es bei der regionalen Informationsveranstaltung darum, die grundlegenden Vorteile sowie die regionale Produktion an die Bedürfnisse der Gesellschaft auszurichten und den BäuerInnen ein faires Einkommen zu garantieren.

 

Hauptziele der Partnerschaft mit uns als Fa. Schneiderbauer umfassen die saisonale, regionale und gentechnikfreie Produktion von Leinsamen, Mohn, Kümmel, Koriander und Fenchel.
Hierfür erhalten unsere Vertragsbauern faire Preise.

 

Einen interessanten Vortrag hat Ing. Peter Köppl von der Landwirtschaftskammer OÖ über soziale und ökologische Nachhaltigkeit, ÖPUL - dem österreichischen Programm zur Förderung einer umweltgerechten, extensiven und den natürlichen Lebensraum schützenden Landwirtschaft sowie über Pflanzenschutzmaßnahmen gehalten.

 

Weiters konnten wir einen zusätzlichen Referenten der Fa. Multikraft mit einem interessanten Referat über "effektive Mikroorganismen" für unsere Veranstaltung gewinnen.

In dieser Technik mit der Natur zu arbeiten versprechen wir uns einen Mehrertrag bei der Ernte, sowie zusätzlich eine bodenschonende Bewirtschaftung des Bodens.

 

Wie auch letztes Jahr konnte auch der Hauptverantwortliche für Vertragsproduktions-und das Qualitätssicherungsprogramm „Genuss - mit Sicherheit!“ von der Firma Resch&Frisch, Herr Siegfried Zehetner, begrüßt werden.

 

Mit einer Besucherzahl von ca. 45 Personen konnten wir heuer einen neuen Rekord auftellen. Auch für uns ist es eine gewisse Bestätigung das wir mit unserer Philosophie auf dem richtigen Weg sind.

Wir freuen uns schon sehr auf die Zusammenarbeit mit unseren neuen Vertragsbauern, aber natürlich auch mit jenen, mit denen wir schon eine langjährige Partnerschaft haben.

 

 

 

Die Würze des Lebens.

Reportage Gewürzanbau – Juli 2012

Kümmel, Koriander, Fenchel und Co. wachsen auf den Feldern von Irmgard und Franz Schneiderbauer. Ihre „Innviertler Gewürze“ verleihen Schweinsbraten, Brot und Gebäck einen unvergleichlichen Geschmack.

„Trend zum Echten hat uns geholfen“

Volkszeitung Donnerstag – 15. März 2012

Was vor zwölf Jahren mit Kümmel und Mohn auf zwei Hektar begonnen hat, wurde zu einer Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann. Franz und Irmgard Schneiderbauer sind erfolgreiche Gewürzbauern geworden. Wer den stattlichen Hof von Irmgard und Franz Schneiderbauer betritt, der erlebt sofort ein Geruchserlebnis.

Gewürze aus dem Innviertel.

Mein Bezirk – 17.08.2011

Mit der Kraft der Sonne und im Einklang mit der Natur, tief im Innviertel – wo so ziemlich alles wächst, was von Natur aus gut schmeckt – bewirtschaften Irmgard und Franz Schneiderbauer ihre Felder in Lambrechten so natürlich wie möglich. Kümmel, Leinsamen, Blaumohn, Fenchel, Koriander, Anis und Dinkel werden auf den Feldern selbst angebaut und verarbeitet